Alles begann 1984, als wir Letter Landfrauen unser erstes Kochbuch mit großem Erfolg herausgegeben haben. 2004 war die Reihe auf vier Bände angewachsen. Inzwischen wurden ca. 600.000 Bücher gedruckt und verkauft. Aus dem Verkaufserlös geben wir Spenden – inzwischen weit über 1,3 Millionen Euro – für eine gute Sache an verschiedene Organisationen, wie unsere Spendenübersicht zeigt.

Die Bücher sind mit einem festen rot-, blau-, grün- und gelbkarierten Einband versehen – übrigens ein attraktives Geschenk, das viel Freude bereitet.

Sie enthalten vielseitige Rezepte quer durch die Küche. Suppen und Salate sind ebenso dabei wie Fleisch-, Gemüse- und Kartoffelgerichte. Aufläufe und Gratins aller Art sind vertreten. Torten, Kuchen, Kleingebäck – alles ist da. Schlachtrezepte, Eingemachtes und Liköre runden die Sache ab.

Vom „gesunden“ Kandis mit Rettich als Einstieg über Herrengulaschsuppe und „Bauerntraum“ reicht die Palette bis hin zu Wildsalat „Halali“, Diplomatencreme und Großmutters Eiweißkuchen, und sie endet mit so tollen Schlachtrezepten wie Blindes Filet, Möpkenbrot und Panhas.

Und es geht zwischen den handgeschriebenen Seiten beileibe nicht nur münsterländisch gediegen zu. Da wird es immer wieder international mit „Leber Istanbul“, „Schwedischen Krabbenschnitten“, „Teutonen-Reis“, „Beduinenobst“ oder gar „Peruanischen Andenkartoffeln“ und „Russischem Hackfleischtopf“ oder „Englischen Teekuchen“.

Alle Rezepte sind geprüft und nachgekocht von unseren Landfrauen.

Für 10,- Euro je Buch schlagen Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie erstehen einen individuellen Band zum fröhlichen Kochen.

Gleichzeitig helfen Sie damit auch Projekten in aller Welt, aber auch vor Ort, denn über all die Jahre haben wir aus dem Verkaufserlös für die gute Sache beachtliche Beträge spenden können.

.