Inhaltsübersicht Band 1 und Winterrezepte 2020 als Beispiele

 

Band1Inhaltsübersicht

 

  • Suppen
  • Salate, Toast, Eierspeisen
  • Fleisch, Geflügel, Wild
  • Salatsossen
  • Gemüse
  • Eis, Dessert und Pudding
  • Das Brot
  • Kuchen
  • Gebäck
  • Eingemachtes
  • Schlachtrezepte
  • Großmutters Rezepte
  • Liköre, Schnäpschen, Drinks

 

Winterrezepte 2020 aus dem Band 1

Eine kleine Anregung für Sie:


 

Linsensuppe (Eintopf)              S. 57

Zutaten:

  • 350 Linsen
  • 2 L Wasser
  • Suppengrün, Zwiebeln, Porree
  • 500 g Schweinerippe
  • 250 gewürfelte Kartoffeln

Zubereitung:

Linsen in 2 L Wasser und Suppengrün weichkochen. Fleisch 1 Std. vorkochen, dann alle Zutaten dazugeben und 1 weitere Std. köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Maggi (evtl. mit Essig) abschmecken. Das Fleisch klein schneiden


 

Waldorfsalat                                 S. 113

Zutaten:

  • 4 Scheiben Ananas
  • 1 Sellerieknolle
  • 2 Äpfel
  • Saft einer Zitrone
  • 1 – 2 Teel. Worcestersauce
  • Salz
  • ½ Glas Salatmayonaise
  • 1/8 L Sahne
  • 1 Dose Pfirsichhälften
  • 125 g Preiselbeeren oder Johannisbeeren
  • 4 Essl. Gelierzucker

Zubereitung:

Die Ananas klein schneiden mit etw. Saft in eine Schüssel geben. Die Sellerieknolle raspeln, 2 Äpfel in kleine Stifte schneiden. Alles in die Schüssel geben und unterheben. Saft einer Zitrone und 1-2 Essl. Worcestersauce, Salz, ½ Glas Salatmayonaise, dazu die steif geschlagene Sahne. Alles durchheben und auf einer Platte anrichten. Die Platte mit

gefüllten Pfirsichen und Petersiliensträußchen garnieren. Hierfür die Pfirsichhälften mit Preiselbeeren oder Johannisbeergelee füllen, mit 4 Essl. Gelierzucker ca. 5 Min. dünsten.

 


 

Phantasie – Crème                     S. 261

Zutaten

  • ¼ l Milch
  • 1 P. Vanille Puddingpulver
  • 1 Ei
  • Zucker, etw. Salz
  • 1 Dose Pfirsiche
  • ¼ l Sahne
  • Blockschokolade

Zubereitung

Aus Milch Puddingpulver, Ei, Zucker und Salz einen Pudding kochen. Vom Herde nehmen und kalt rühren. Pfirsiche in Streifen schneiden. Sahne schlagen. Schichtweise in Schälchen füllen. Mit ger. Blockschokolade verzieren.


Rehbraten             S. 186

Zutaten

  • 1 Rehrücken
  • Einige Speckscheiben
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Schuss Rotwein für die Sosse
  • Sahne
  • Rübenkraut

Zubereitung

Für die 2-Tage-Beize Buttermilch, Essigwasser (1/2 Wasser und 1/2 Essig). Vor dem Einlegen in die Beize den Rehrücken gut häuten, mit dem Speck spicken, salzen und pfeffern. Ca. 1 ½ Std braten. Die Soße muss die Krönung werden. Pikant, süß-sauer, sahnig, goldbraun mit Rübenkraut. Den Rehrücken isst man auch kalt. Dazu reicht man eine Cumberlandsoße: 3 Essl. Johannisbeergelee, 1 Ztrone, 2 Teel. Senf, ½ Orange, alles mit Rotwein cremig schlagen. Dazu schmeckt Rotkohl.


 

Rotkohl zu Reh-, Hasen- und Schweinebraten                 S. 224

Zutaten:

  • 1 Rotkohl
  • Schmalz
  • Essigessenz
  • Salz, Zucker
  • 1 Zwiebel
  • Nelken und Lorbeerblatt,
  • 1 Apfel

Zubereitung

Der Rotkohl wird geschnitten, gewaschen und mit kochendem Wasser überbrüht. Dann wird er mit frischem Wasser, 1 Essl. Schmalz, 3 Spritzer Essigessenz, 1 Teel. Salz, 3-4 Essl. Zucker, 1 Zwiebel, 1 Lorbeerblatt, der mit den Nelken gespickten Zwiebel ca. 45 Min. gekocht. Abschmecken und leicht binden.

 


Ingwer Gebäck (S. 443)

Zutaten:

  • 125 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 2 Teel. gemahlener Ingwer
  • 4 Eier
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 gestrichener Teel. Backpulver
  • 250 g Raspelschokolade
  • 200 g klein geschnittene Rosinen
  • 150 g Kuvertüre, halbbitter

Zubereitung

Für den Teig die Butter schaumig rühren und nach und nach Zucker, Vanillezucker, Ingwer und Eier hinzugeben. Das mit Backin gemischte und gesiebte Mehl und die Schokolade esslöffelweise unterrühren. Zuletzt die Rosinen unterheben. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Backzeit: ca. 25 Min. bei 200° C.


 

Brot mit Schrot                  S. 276

Zutaten:

  • 1 kg Weizenschrot
  • ½ kg Roggenschrot
  • 1 kg Weizenmehl
  • 1 ½ L Wasser
  • 1 Paket Hefe und 2 Teel. Salz

Zubereitung:

Aus Schrot, etwas Wasser, Hefe und Salz einen Vorteig rühren und quellen lassen. Nach ca. 30 Minuten das Mehl, nach Belieben auch Brotgewürz, Leinsamen, Sonnenblumenkerne unterkneten. Den Teig formen auf das Blech legen oder in einer Brotform backen. Noch einmal aufgehen lassen. Backzeit ca. 60 – 80 Minuten bei 225°. Unten in den Ofen eine mit Wasser gefüllte Fettpfanne schieben. Aus der Menge wird Brot von 7 – 8 Pfund.


 

Apfelkuchen                       S. 296

Zutaten für 2 Rührteigböden:

  • 125 g Margarine
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei, 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 250 g Mehl
  • 1 ½ Teel. Backpulver
  • 1 Teel. Zimt, 40 g Mandeln und Zucker

Zutaten für den Belag:

  • 10 dicke Äpfel
  • 120 g Zucker
  • 1 Tasse Weißwein
  • 1 P. Tortenguß
  • ½ L Sahne
  • 1 P. Sahnesteif

Zubereitung:

2 Rührteigböden herstellen. Auf den unteren Belag nur Zimt und Zucker streuen, auf den oberen Belag Zimt, Zucker und Mandeln streuen. Die Böden im Backofen backen bei 180 °.

Die Äpfel klein schneiden mit einer Tasse Wein dünsten. Mit Tortenguß andicken und erkalten lassen, danach zwischen die fertigen Böden zusammen mit der Sahne streichen.

 

 

 

 

 

 

.