Inhaltsübersicht Band 1 und Herbstrezepte 2018 als Beispiele

 

Band1Inhaltsübersicht

 

  • Suppen
  • Salate, Toast, Eierspeisen
  • Fleisch, Geflügel, Wild
  • Salatsossen
  • Gemüse
  • Eis, Dessert und Pudding
  • Das Brot
  • Kuchen
  • Gebäck
  • Eingemachtes
  • Schlachtrezepte
  • Großmutters Rezepte
  • Liköre, Schnäpschen, Drinks

 

Herbstrezepte 2018 aus dem Band 1

Eine kleine Anregung für Sie:


Linsensuppe             S. 57

Zutaten:

  • 350 g Linsen
  • 2 l Wasser
  • Suppengrün, Zwiebeln und Porree
  • 500 g Schweinerippe
  • 250 g gewürfelte Kartoffeln

Zubereitung:

Fleisch 1 Std. vorkochen, dann alle Zutaten dazu geben und 1 weitere Stunde kochen. Mit Salz, Pfeffer und Maggi abschmecken. Fleisch klein schneiden.

 


Sauerkrautsuppe                 S. 69

Zutaten:

  • 1 Pfd. Mett
  • mehrere Zwiebeln
  • 2-3 Mettenden
  • 1 Glas Zigeunersauce
  • 3-4 Gurken
  • 1 große Dose Weinsauerkraut

Zubereitung:

Das Mett mit den klein geschnittenen Zwiebeln in einem Topf mit etwas Fett anbraten. Die klein geschnittenen Mettenden und Gurken, die Zigeunersauce und das Sauerkraut dazugeben. Mit Brühe auffüllen bis alles gut bedeckt ist, dann ½ Std. langsam kochen.


Rindfleischsalat                   S. 120

Zutaten pro Person:

  • 30 g Rindfleisch
  • 20 g Champignons
  • 30 g Ananas
  • 20 g rote süße Kirschen

Zubereitung:

Rindfleisch kochen und in kleine Würfel schneiden. Champignons und Ananas würfeln. Kirschen halbieren oder auch ganz lassen.

Marinade:

Mayonnaise, Obstsaft, 1 Prise Salz, Pfeffer. Alles zusammen verrühren.


Münstersches Pfefferpotthast              S. 169

 Zutaten:

  • 1 kg magerer Rinderkamm
  • 1 Teel. Salz
  • 600 g Zwiebeln
  • 50 g Schmalz
  • ½ Teel. gemahlener Pfeffer
  • 100 g Semmelbrösel
  • 1 Lorbeerblatt
  • ½ Teel. Kümmel
  • ca. 1 l Fleischbrühe
  • 1 abgeriebene Zitronenschale

Zubereitung:

In einer tiefen Kasserole das Schmalz erhitzen. Das in grobe Würfel geschnittene Fleisch unter häufigem Wenden leicht anbraten, die geschnittenen Zwiebeln, 1 Teel. Salz, ½ Teel. gemahlener Pfeffer, ½ Teel. Kümmel und 1 Lorbeerblatt dazugeben. Mit der Fleischbrühe gut bedecken und 1 ½ Std. köcheln lassen, bis das Fleisch fast gar ist. Die Flüssigkeit gelegentlich prüfen und bei Bedarf nachgießen.

Nach dem Garen werden die Semmelbrösel langsam untergerührt und kurz mitgekocht. Mit der abgeriebenen Zitronenschale abschmecken. Mit verschiedenen kalten Beilagen wie: saure Gurken, Perlzwiebeln zu Salzkartoffeln servieren.


Jägerkohl                  S. 222

Zutaten:

  • Kartoffeln
  • Weißkohl
  • Speck
  • Salz, Essig, Pfeffer, etwas Zucker, evtl. Kümmel

Zubereitung:

Die geschälten gekochten Kartoffeln in Würfelchen schneiden. Den Weißkohl schnitzeln und kurz überbrühen. Danach die Kartoffeln und den abgegossenen Kohl lagenweise in einen Topf schichten. Etwas Wasser dazugeben.

Nun bereitet man eine kräftige Specksoße: Fetten Speck würfeln oder in dünne Scheiben schneiden, in einer Pfanne bräunen, Mehl hinein geben und unter Rühren mit etwas Wasser auffüllen. Würzen mit Salz, Essig, Pfeffer und den Zucker. Über die einzelnen Kartoffel-Kohllagen auch jeweils Salz und evtl. Kümmel geben. Die dickliche Specksoße gleich darüber gießen und zugedeckt bei mittlerer Hitze garen. (Im Schnellkochtopf sicher vorteilhaft). Frikadellen, gebratene Leber dazu. Guten Appetit.

Das Rezept ist von meiner Mutter übernommen. Wenn Sie das „Menü“ zubereitet hat, war der Topf für unsere große Familie meist zu klein.


Gewürzbrot oder Brötchen                       S. 279

Zutaten:

  • 250 g Roggenmehl
  • 250 g Weizenmehl
  • 40 g Hefe
  • 1 Teel. Zucker
  • 1/4. bis 3/8 l warmes Wasser
  • 1 Teel. Salz
  • 2 Bund Schnittlauch, 1 Bund Petersilie (fein gehackt)
  • 100 g gekochter Schinken
  • 3 Tropfen Tabasco

Zum Bestreichen: 1 Eßl. Mehl, 1 Tasse Wasser

Zubereitung:

Aus Mehl, Hefe und warmem Wasser, etwas Salz und Zucker einen Hefeteig zubereiten. Einige Zeit gehen lassen. Dann die übrigen Zutaten untermengen. Entweder zu einem Laib Brot formen oder zu Brötchen.


Käsekuchen auf dem Blech                       S. 357

Zutaten Teig:

  • 100 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 375 g Mehl
  • 2 Eier
  • 3 Teel. Backpulver

Zutaten Belag:

  • 1 kg Quark
  • 4 Eier
  • 1 Tasse Oel
  • 1 Tasse Sahne, süß
  • 1 Tasse Milch
  • 250 – 300 g Zucker
  • 3/4. Päckchen Käsekuchenhilfe
  • oder 3-4 Essl. Vanillepudding
  • Mandarinen aus der Dose

Zubereitung:

Einen Mürbeteig herstellen. Die Zutaten für den Belag gut mit dem Mixer verrühren und auf den Mürbeteig geben. Mit Mandarinen belegen. Den Kuchen 30 Min. backen. Nach dem Backen Tortenguss auf den kalten Kuchen geben. Ganz dünne Apfelscheiben oder anderes Obst schmeckt auch. Die Hälfte der Zutaten reicht für eine Springform.


Pflaumenmarmelade                       S. 483

Zutaten:

  • 1 kg Pflaumen
  • oder
  • ½ kg Pflaumen
  • ½ kg Mirabellen
  • 1 kg Gelierzucker
  • 3-4 Eßlöffel Rum

Zubereitung:

Pflaumen und Mirabellen mit dem Zauberstab zerkleinern. Gelierzucker zugeben und nach Anleitung fertig kochen. Nach dem Kochen den Rum zugeben und gut durchrühren. Heiß in Gläser füllen.


 

.